Was darf ein Damen Portemonnaie kosten?

Was darf ein Damen Portemonnaie kosten?Es ist nicht leicht das passende Portemonnaie zu finden.

Es gibt zahlreiche Designs und Modelle auf dem markt. Daher dauert es viel Zeit die Geldbörse zu finden die sowohl Ihren Anforderungen entspricht als auch Ihrem Geschmack.

Viele Frauen schauen bei der Auswahl Ihrer Brieftasche zuerst auf das Design, der Farbe und der Form. Die Kapazität ist ein weiterer Punkt auf der Checkliste, doch was darf das Portemonnaie am Ende kosten.

Die Frage was das gute Stück kosten soll ist eine der wichtigsten beim Kauf einer neuen Geldbörse. Daher haben wir dieser Frage hier ein ganzen Artikel gewidmet.

Warum ist der Preis eines Damen Portemonnaies ein so ausschlaggebendes Kaufkriterium?

Das Preisspektrum bei Geldbörsen ist wirklich groß. Auf dem Markt gibt es Geldbeutel mit einer Preisspanne von wenigen Euros bis hin zu 300 Euro für eine Brieftasche vom Designer.

Das Budget sollte Ihren Bedürfnissen gerecht sein. Dabei ist es wichtig eine Preisspanne festzulegen, die sowohl dem Angebot als auch Ihren Vorstellungen entspricht. Überlegen Sie daher vorher was Sie bereit sind für ein neues Portemonnaie zu bezahlen. Das wird Ihnen bei der Auswahl des passenden Modells helfen.

Warum sind die einen Geldbörsen so günstig und andere so teuer?

Es gibt bei einer Geldbörse drei ausschlaggebende Faktoren die den Preis bestimmen. Zum einen ist es das Material zum anderen die Verarbeitung und zum Schluss noch die Marke oder das Label die den Geldbeutel hergestellt hat.

Das Material

Einige Materialien sind teuerer als andere. Brieftaschen aus einem teueren Material haben auch einen höheren Preis als Geldbeutel aus einem billigen Material.

Das wohl exklusivste Material ist Leder. Daher sind Geldbeutel aus Leder auch teurer als welche aus Polyester.

Aber auch bei Leder gibt es Preisunterschiede. So kann der Geldbeutel aus Rind Vollleder oder aus günstigen Kalbsleder, welches mit anderen Materialien verklebt wurde, gefertigt werden.  Leder von exotischen Tieren wie z.B. Strauß oder Krokodil sind dann für einen noch höheren Preis verantwortlich.

Neben den verschiedenen Lederarten, gibt es auch Qualitätsunterschiede. Dabei ist bei den Qualitätsunterschieden das Alter, Ernährung oder die Tierhaltung des Tieres ein wichtiger Faktor. Neben der Optik sind auch die Narbung, der Dicke, der Griff des Leders oder die Farbabdeckung für den Preis verantwortlich.

Die Verarbeitung

Ein Portemonnaie aus ausgezeichneter Handarbeit kostet natürlich mehr als ein Maschinell hergestelltes Stück.

Die Verarbeitung einer Brieftasche ist neben dem Material also ein wichtiger Preis Faktor. Eine Geldbörse mit einer soliden Qualität und mit fein genähten Linien aus gewachsten Fäden spiegelt auch den Preis wieder.

Überzeugen Sie sich selbst. Hier haben wir Ihnen drei Portemonnaie aus Handarbeit ausgesucht.

Die Marke

Oft werden Sie nicht nur die Verarbeitung und das Material bezahlen müssen. Wer auf Qualität Wert legt, greift auch oft zu einer bekannten Marke.

Wenn Sie die Produkte von angesagten Designer wie z.B. Versace, Louis Vuitton oder Calvin Klein mögen, dann auch die angebotenen Portemonnaies. Dann müssen Sie meist auch den Premium-Preis in kauf nehmen. Natürlich haben diese Brieftaschen auch eine ausgezeichnete Qualität und sind von den besten Handwerkern gefertigt worden. Jedoch hat auch diese Handwerkskunst Ihren Preis. Auf der anderen Seite tragen diese Stücke auch ein hohes Maß an Luxus und Exklusivität.

Es gibt also Geldbörsen aus günstigen Material und von NoName Herstellern. Meist haben auch diese Massenprodukte keine schlechte Qualität. Sie werden von Maschinen gefertigt und nicht von Hand hergestellt. Das bedeutet nicht das billige Portemonnaies nicht für Sie in Frage kommen. Ob Sie ein günstiges Modell wählen oder ein teures, hängt von Ihren Bedürfnissen und Ihrem Budget ab.

Wie viel sollte man für ein Portemonnaie bezahlen?

Es gibt eine Menge Punkte zu berücksichtigen. Wenn Sie sich überlegen was Sie für eine Geldbörse ausgeben möchten.

#1 Aus welchem Material soll das Portemonnaie sein?

Wie wir bereits beschrieben haben, bestimmt das Material auch den Preis. Leder ist meist teuer als andere Materialien. Wollen Sie lieber Leder oder eine Alternative?

  • Ein Leder Portemonnaie ist edel und ist für anspruchsvolle Käufer geeignet. Leder kann zu verschiedenen Anlässen getragen werden und ist langlebig. Jedoch ist die Farbpalette nicht so groß wie bei anderen Materialien.
  • Ein Portemonnaie aus Polyester oder ähnlichen Materialien ist günstiger und eher für die Freizeit geeignet. Sie sind jedoch oft weniger lange haltbar.

Ein Geldbeutel aus einem hochwertigen Material mit einer guten Verarbeitung wird länger halten als ein günstiges. Auf der anderen Seite kann man bei einem günstigeren Modell häufiger wechseln.

#2 Wie lange tragen Sie Ihren Geldbeutel mit sich?

Wie gesagt wird eine gute Qualität beim Material und der Verarbeitung Sie länger begleiten. Ein günstiges Modell wird bereits nach ein paar Jahren Gebrauchsspuren aufweisen. Es gibt also einige Punkte die Sie hier beachten müssen:

  • Während eine hochwertige Brieftasche mehr kostet, wird Sie auch viele Jahre Ihren Dienst tun und dabei gut aussehen. Sie müssen Sie dann weniger häufig ersetzen.
  • Wenn Sie gern Ihren Stil alle paar Jahre ändern möchten, wird es ihnen bei einem billigeren Portemonnaie weniger weh tun auch dieses Stück zu ersetzten.
  • Wenn Sie jedoch lieber ein Klassisches Modell mit guter Qualität bevorzugen, sollten Sie auch mehr Investieren um länger etwas davon zu haben.

#3 An was Sie noch nicht gedacht haben

An diese Dinge haben Sie beim Preis bestimmt noch nicht gedacht:

  • Luxus: Wenn Sie Reichtum signalisieren möchten und sich luxuriös fühlen wollen oder Ihren Status aufpolieren möchten. Dann sollten Sie auch eine teurere Brieftasche kaufen. Gerne von einem bekannten Designer, die kennen dann auch viele Betrachter.
  • Ausstattung: Ein Geldbeutel sollte auch Funktional sein. So darf es gerne viele Taschen und Steckplätze für Karten geben. Das schlägt sich auch im Preis nieder.
  • Sicherheit: heutzutage muss auch beim Geldbeutel an Sicherheit gedacht werden. Wenn Sie Ihre Kreditkarte schützen möchten denken Sie an einen Geldbeutel mit RFID Schutz.
  • Geschenke: soll es ein Geschenk werden? Dann hängt der Preis natürlich von der Beziehung zur Person ab. Für eine wichtige Person in Ihrem Leben oder einen Geschäftspartner darf es gern mal etwas mehr sein. Jedoch auch bei kleinen Geschenken zwischendurch ist eine Geldbeutel für 10-20 Euro eine gute Idee. Auch in dieser Preisklasse gibt es eine große Auswahl mit einer guten Qualität.

#4 Wie groß ist Ihr Budget wirklich?

Mal unter uns: wünscht sich nicht jeder ein exklusives Portemonnaie? Nicht jeder kann 200 oder 300 Euro für ein Designer Modell ausgeben. Daher suchen Sie sich lieber ein etwas günstigeres Modell aus.

Fazit

Am Ende gibt es viele Punkte zu berücksichtigen. Sie erhalten bereits eine große Auswahl an Geldbeutel im Preissegment ab 20 Euro die eine gute Qualität und viel Ausstattung haben. Auch günstigere Modelle haben Ihren Reiz. Wenn Sie Luxus mögen, sollten Sie sich auch bei der Geldbörse nicht zurück halten. Jedoch auch für die Sparfüchse gibt es gute Modelle auf dem Markt.

 

Letzte Aktualisierung am 6.12.2018 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.