Geldbörsen für Damen – die besten Stücke von Louis Vuitton

Das Label Louis Vuitton gehört zu den exklusivsten Marken der Welt. Nicht nur das LV Taschen, Rucksäcke und schönste Haute Couture für Damen auf die Laufsteg zaubert – auch die Geldbörsen von Louis Vuitton können sich sehen lassen. In diesem Artikel wollen wir genau sie vorstellen und uns einen Überblick darüber verschaffen, was LV in diesem Jahr zu bieten hat.

Die Josephine – modern und doch ein Klassiker

Wer in diesem Jahr etwas auf sich hält – so sagt es zumindest das Label Louis Vuitton – muss einfach eine der wundervollen Josephine Geldbörsen in der Tasche stecken haben. Sie sind eine Hommage an das Erbe des Gründers Louis Vuitton. Es gibt die Josephine in vielen verschiedenen Farben. Zu den gefragtesten gehören Rot, Blau und Grün. Das passt nicht nur super in den diesjährigen Frühlingstrend, der besonders von den Farben lebt, sondern ist eine sehr gelungene Abwechslung zum normalen Lederportemonnaie, das ja meist in schlichten Brauntönen daher kommt. Die Josephine ist aber nicht nur besonders schön, sondern auch super praktisch. Sie besitzt ein abnehmbares Münzfach und Druckknöpfe die mit farbigem Leder überzogen sind. Neben einem Fach für Geldscheine hat sie natürlich die obligatorischen Kreditkartenfächer, die es ermöglichen schnell an Visa, Mastercard und Co. zu gelangen. Die Josephine gibt es übrigens in mehreren Varianten. Im hellen Canvas- Look passt sie super zum Vintage-Stil. Im Look des traditionellen Monogram Canvas ist sie für alle Frauen passend, die gerne zeigen, dass sie Louis Vuitton in der Tasche haben. Der Preis der Josephine ist natürlich nicht ganz ohne. Ganze 320 Euro müssen stilbewusste Damen dafür auf den Tisch legen. Ein Preis, der sich aber sicherlich lohnt, wenn man ein sehr moderne und trotzdem überaus elegante Geldbörse sucht.

Die Helene – klein und elegant

Wem die Josephine etwas zu groß ist, der kann gern auf die Helene von Louis Vuitton zurückgreifen. Preislich macht sie zwar keinen Unterschied zur Josephine, ist aber etwas kleiner und passt dadurch wirklich in jede Clutch. Diese Geldbörse ist eine Ausgeburt an Eleganz und Weiblichkeit und voller kleiner aber feiner Details. Ganz in der Tradition großartiger Handwerkskunst, haben die Macher der Helene wundervolle Beschläge aus goldfarbenem Metall auf der Tasche angebracht. Trotz ihrer Größe von gerade einmal 8×10 cm verfügt die süße Geldbörse über Kreditkartenfächer, Fächer für Visitenkarten und einem Fach für Belege. Wer damit in der Stadt shoppen geht, für den wird sogar das Bezahlen an der Kasse zum Vergnügen.

Das Zippy Portemonnaie – kompakt und farbenfroh

Das Zippy ist ein wahrer Augenschmaus und super praktisch. Das kleine Portemonnaie gibt es in vielen verschiedenen Farben und passt wirklich in jede Handtasche. Das tolle Lackleder des Zippy hat eine glänzende Optik und ist sehr feminin und mädchenhaft. Auch das Zippy ist mit den gewohnten LV-Monogram geprägt und bietet Platz für Münzen, Karten oder gefaltete Geldscheine.

Es besitzt 3 seitliche Innenfächer und sogar einen Stifthalter. Mit 250 Euro hat auch das kleine Zippy einen stolzen Preis und ist wirklich etwas für den exklusiven Geschmack. Wie die meisten der Verschlüsse bei Louis Vuitton verfügt auch das Zippy über Druckknöpfe. Dies ist aber noch nicht das Ende vom Lied. Zusätzlich hat es noch einen seitliche Reißverschluss, der dafür sorgt, dass auch garantiert nichts aus dem Geldbeutel fällt. Für den Sommer ist das Zippy ein echtes Muss und der passende Begleiter, ob in Uni oder beim Shopping nach der Arbeit.

LV hat uns in diesem Jahr definitiv viele schöne Stücke zu bieten. Immer ausgefallen und niemals langweilig, sind die Geldbörsen von Louis Vuitton genau die richtigen Stücke für jeden Auftritt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.